Samstag, 17. Juni 2017

15 fünfzehn 
Skulptur Projekte Münster

Heute für die Samstag Aktion  #15fünfzehn ein Päärchen. 
Die Pferchen sind übermalte Gellidrucke. 15x15, Papier auf MDF.











Ausschnitt






                                                 Ausschnitt


Mehr 15fünfzehn Formate findet ihr jeden Samstag bei Miss Herzfrisch.
Sie kosten jeweils 49€ incl. Versand in Deutschland. 
Bei Interesse bitte eine Email schreiben.


                                          ******



Meine morgendliche Fitness- und Skulptur Projekte-Kunsttour führte mich zum "Nuclear Temple" von Thomas Schütte. Tonnenschwer und kompakt, fast möchte ich sagen knuffig, steht das Tempelchen auf dem ehemaligen Zoogelände. Die Birken bewachen es sanft.




Gerne wäre ich hineingegangen und hätte die Ein-und Ausgänge von innen betrachtet in ihrem Spiel von Licht und Schatten.



Leider bin ich zu groß.
Ein Kleinkind oder ein kunstinteressierter Hund könnte diese Architektur begehen oder bekrabbeln.







So blieb mir nur das Flachliegen im Sande, um meinen Arm mit Fotoapparat in der Hand möglichst weit ins Innere zu schieben und so einen kleinen Eindruck vom Lichtspiel zu bekommen.



Mir gefällt es, dass die Erforschung des Inneren, des Zwischenraums , letztlich nicht erfahrbar ist für einen Erwachsenen normalgebauten Menschen, und so weitgehend im Geheimnis bleibt. Ein nicht erfahrbarer Raum.

Was ich nicht verstehe ist, warum die kleinen Oberlichter verschlossen sind. Sie würden das Lichtspiel im Inneren bestimmt noch erhöhen. 
Aber auch das ist vielleicht einfach Teil des Geheimnisses.

 Der nicht erfahrbare Raum ist vielleicht wie das Spannungsfeld zwischen Kern und Neutron. Das, was die Materie beseelt. 
Und wie will man das ergründen?  


Kommentare:

  1. Thomas Schütte erschließt sich mir ab und an ohnehin nicht, obwohl mich dieses Tempelchen anspricht....
    Die Skulpturen in meinem heutigen Post sind da etwas "gefälliger"....
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. feine gellidrucke 15/15 * freie pferde am meer :)
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Das sind wieder tolle Collagen! Sie glänzen ganz wunderbar - womit hast du diesen Effekt wohl erzielt?
    Was den Tempel betrifft, könntest du ja mal einen kunstimteressierten Hund mit Kamera versehen.. oder ein Kind ausleihen.. nein, am besten, es bleibt ein Geheimnis.
    Sonnige Sonntagsgrüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ach, deine schönen Collagen... Und Geheimnisse sind eigentlich was Tolles. Ich erlebe gerade, wie schön es ist auch mal ein Geheimnis zu haben... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Eine originelle Idee, sich auf den Boden zu legen , um das Tempelchen zu fotografieren. Typisch Lisa ! LG Gitta

    AntwortenLöschen
  6. Hach und ich bin mit Deiner Karte eine so freudige Betrachterin des Strohzugold-Pferdes :-)...Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön, sowohl die Collagen als auch die Einblicke in einige Geheimnisse ...
    LG Katrin

    AntwortenLöschen